Eine Doppelgarage aus Beton bietet viele Vorteile. Welche dies sind und was unter einer Doppelgarage zu verstehen ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Warum für Doppelgaragen aus Beton entscheiden?

Eine Garage bietet einen sicheren Ort, um ein Auto, ein Motorrad oder auch Fahrräder sicher vor Wind und Wetter und Langfingern unterzubringen. Wenn ausreichend Platz vorhanden ist, lohnt es sich, über den Bau einer Doppelgarage aus Beton nachzudenken, denn immerhin sprechen viele Dinge für eine robuste Doppelgarage aus Beton. Welche Vorteile eine solche Doppelgarage mit sich bringt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Doppelgarage aus Beton, was spricht dafür und was dagegen

Was versteht man eigentlich unter einer Doppelgarage?

Im Grunde handelt es sich bei einer Doppelgarage um zwei Einzelgaragen, die in einem Gebäude untergebracht sind. Eine Doppelgarage besitzt zwei unabhängige Eingänge, die in der Regel mit einem Schwing- oder Sektionaltor ausgerüstet sind.

Sollte die Doppelgarage über ein Sattel- oder Pultdach verfügen, ergibt sich hieraus weiterer Stauraum unter dem Dach. Abhängig von der Optik des Wohnhauses passt sich eine Doppelgarage mit einem Sattel- oder Pultdach häufig auch besser dem Aussehen des Hauses an.

Doppelgaragen oder Großraumgaragen?

Ähnlich wie Großraumgaragen können auch Doppelgaragen als Abstellraum für Fahrzeuge aller Art oder auch Gartenmöbel genutzt werden. Natürlich lassen sich in einer Doppelgarage auch Gartengeräte unterbringen. Auf Wunsch lässt sich ein Teil der Doppelgarage auch als Hobbyraum nutzen.

Im Gegensatz zu Großraumgaragen ist eine Doppelgarage häufig räumlich zweigeteilt und besitzt zwei separate Tore. Dies macht eine inhaltlich getrennte Nutzung einfacher. Somit ist es beispielsweise möglich, die eine Garage als wettergeschützte Parkmöglichkeit für ein Fahrzeug zu nutzen und die andere Garage als Hobbyraum oder Unterstellort für Gartenmöbel oder Gartengeräte.

Denkbar ist es natürlich auch, eine Doppelgarage gemeinsam mit einem Nachbarn zu nutzen und sich die Anschaffungskosten für die Doppelgarage zu teilen.

Doppelgarage oder zwei Einzelgaragen?

Grötz Doppelgaragen (© © GRÖTZ Betonwerk GmbH & Co. KG)

Grötz Doppelgaragen (© © GRÖTZ Betonwerk GmbH & Co. KG)

Benötigt man zwei Stellplätze, sollte man eine Doppelgarage wählen, da sie in Sachen Baukosten günstiger ausfällt als zwei Einzelgaragen. Selbstverständlich ist aber auch der Einzelfall entscheidend, denn ausreichend Platz auf dem Grundstück für den Bau einer großen Doppelgarage ist natürlich notwendig.

Abhängig von Fläche und Grundriss lässt sich manchmal auch nur der Bau von zwei Einzelgaragen an unterschiedlichen Stellen auf dem Grundstück realisieren.

Wie viel Zeit benötigt die Aufstellung einer Doppelgarage aus Beton?

Doppelgaragen können heute aus verschiedensten Materialien hergestellt werden. Garagen aus Blech oder Holz beispielsweise lassen sich mit etwas Geschick in Selbstmontage aufstellen. Hierfür sollte man ein bis zwei Tage einrechnen. Möchte man die neue Fertiggarage sofort nutzen, fällt die Wahl am besten auf eine Betongarage.

Diese ist bereits innerhalb kurzer Zeit nach Aufstellung bezugsfertig. Allerdings sollte man hierbei beachten, dass für die Anlieferung ausreichend Platz auf dem Grundstück vorhanden sein sollte, denn Kranwagen und Tieflader sind für die Anlieferung der Doppelgarage unverzichtbar.

Lässt sich eine Doppelgarage auch an ein Wohnhaus anbauen?

Grundsätzlich lässt sich eine Fertiggarage – ob nun als Einzel- oder Doppelgarage – an ein bestehendes Gebäude anbauen. Allerdings sind hierfür stets die baulichen Gegebenheiten vor Ort zu beachten. Zu klären ist beispielsweise, ob ausreichend Platz für einen optimalen Anschluss an die Gebäudewand vorhanden ist.

In Sachen individueller Außengestaltung sind dagegen kaum Grenzen gesetzt. Somit lässt sich die Doppelgarage perfekt an das Erscheinungsbild des Anwesens anpassen. Ein harmonischer Gesamteindruck lässt sich somit problemlos erreichen.

Wie steht es mit den Kosten für Doppelgaragen aus Beton?

Beton ist ein robuster Baustoff mit einer langen Lebensdauer. Entsprechend fallen die Kosten für eine Doppelgarage aus Beton höher aus als bei der Verwendung von Holz oder Blech. Die Fertigbauweise einer Doppelgarage aus Beton erlaubt es, die verschiedenen Elemente der Garage bereits im Werk des Anbieters anzufertigen, sodass vor Ort nur noch die finale Montage erfolgen muss. Im Vergleich zu einer Doppelgarage aus Beton in klassischer Bauweise spart dies Zeit und Kosten.

Fazit

Ist ausreichend Platz auf dem Grundstück vorhanden und ein entsprechendes Platzangebot die eine Dopplegarage bietet gewünscht, spricht ziemlich viel für eine Doppelgarage aus Beton. Alternativ wäre auch eine Großraumgarage denkbar, die ein vergleichbares Platzangebot bietet.

Beton ist ein solider und langlebiger Baustoff, der eine hohe Lebensdauer der Doppelgarage sichert. Eine Doppelgarage bietet nicht nur Platz für zwei Fahrzeuge, sondern auch für die sichere Unterbringung anderer Gegenstände, wie etwa Gartenmöbel oder Werkzeuge. Je nach Wunsch lässt sich eine der Doppelgaragen auch als Hobbyraum oder Werkstatt nutzen.

Garagen Ideen innen und außen – Tolle Beispiele








 

Vielleicht gefällt dir auch

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mehr in:Allgemein