Homepage für Immobilienmakler, Heinz Bosbach Tipps für ImmoElite Magazin

Der Zweck einer Webseite ist immer, Besucher in Interessenten zu verwandeln – im Gegensatz zu der allgemeinen Annahme, dass eine Homepage als Visitenkarte dienen soll. Das ist zwar durchaus hilfreich, aber längst nicht der entscheidende Faktor zum Erfolg. 

Die Homepage für Immobilienmakler: Diese 4 Erfolgsfaktoren bringen Sie im Google-Ranking nach vorne.

Wenn eine Webseite gut aufgebaut ist, richtet sie sich an eine klare Zielgruppe. Und das ist im Fall eines Immobilienmaklers entweder der Verkäufer und/oder der Käufer.

Damit sollte sich Online alles auf die Bedürfnisse und Interessen dieser Zielgruppen ausrichten. Hierzu ist es besonders wichtig zu verstehen – auch wenn es simpel klingt –, dass die Zielgruppe sich für Immobilien interessiert. 

Heinz Bosbach: Homepage für Immobilienmakler

Homepage für Immobilienmakler, Heinz Bosbach, Bosbach Consulting

Erfolgsfaktor Nr. 1: Objekte auf der Immobilienmakler Homepage zeigen

Viele Immobilienmakler zeigen 1, 2 oder 3 Objekte auf ihrer Seite, was keine besonders große Auswahl ist. Noch schlimmer ist es jedoch, wenn gar keine Objekte auf angezeigt werden oder nur welche, die bereits verkauft wurden. Doch leider passiert das immer noch viel zu häufig.

Daraus schlussfolgert ein Interessent schnell, dass es bei diesem Makler kein Angebot gibt. Die Verantwortung liegt also von vornherein darin, viele Immobilien auf der eigenen Homepage anbieten zu können.

Das sorgt für einen professionellen Auftritt und beweist auf den ersten Blick, dass der Immobilienmakler sein Geschäft versteht – und auch erfolgreich damit ist. Objekte sind darüber hinaus auch ein Turbo für das Google-Ranking, solange man ein paar Grundregeln beim Einbinden beachtet: 

  • Überschrift keywordoptimiert benennen.
  • Allen Bilder müssen ebenfalls Keywords zugeordnet sein, damit die Google-Suche sie überhaupt finden kann.
  • Auch Objektbeschreibung brauchen Keywords.

Beispiel: Immobilien Stadt XY oder Immobilienmakler Stadt XY  – zwei sehr entscheidende Schlüsselwörter.

Je mehr Objekte auf der Webseite eingestellt werden, umso relevanter wird sie für Google, wodurch wiederum mehr Besucher durch die Suchmaschine auf die Seite finden. 

Erfolgsfaktor Nr. 2: Conversion der Makler-Webseite steht vor Design

Die Webseite sollte schön sein und am besten von vielen Kollegen und Kunden gefeiert werden. Vor allem Webdesigner sind sich einig, dass die Optik einen maßgeblichen Anteil zum Online-Marketing beiträgt.

Allerdings stimmt das nicht. Tatsächlich haben die schönsten Seiten häufig eine schlechte Conversion (= Besucher führt eine Aktion durch). Nur: Genau das wollen wir mit einer Webseite ja erreichen! Wir möchten, dass möglichst viele Besucher zu Interessenten werden. 

…interessierte Käufer direkt und ohne Umwege zu ihren Wunschobjekten gelangen

Umso wichtiger ist es daher, den Besucher genau bei seinen Bedürfnissen abzuholen. Das würde beispielsweise bedeuten, dass interessierte Käufer direkt und ohne Umwege zu ihren Wunschobjekten gelangen und danach auch gleich eine qualifizierte Anfrage stellen können.

Es sollten sofort Entscheidungshilfen zu finden sein, die einen potentiellen Interessenten darin unterstützen, sich für diesen Makler zu entscheiden. Genauso sollte die Wichtigkeit unterstrichen werden, dass die Unterstützung des Maklers zu einem optimalen – oder gar besseren – Ergebnis führt als ohne.

Wie wäre es zum Beispiel, wenn Sie auf Ihre Webseite die Begrüßung weglassen und stattdessen gleich mit einer Frage einsteigen?

Wird das von einer erklärenden Sub-Headline begleitet und durch einen sogenannten Call to Action ergänzt – also einer Handlungsaufforderung –, bekommt der Besucher bereits zu Beginn alle nötigen Informationen. 

Beispiel: Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen? Unser Verkäufer -Report zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie die eigene Immobilie 5-15 % über dem Marktwert verkaufen. Fordern Sie jetzt den kostenfreien Report an!

Erfolgsfaktor Nr.3: Die Customer-Journey auf der Makler-Homepage

Ein Immobilienverkäufer braucht im Schnitt vom ersten Gedanken an einen Verkauf bis zum tatsächlichen Verkauf drei Monate bis zwei Jahre  – eine beachtliche Spanne. Ein Käufer dagegen benötigt im Durchschnitt nur sechs Monate, bis ein tatsächlicher Kaufvertrag zustande kommt. 

Aufbau der Immobilien Makler Website, Heinz Bosbach Consulting

Umso wichtiger ist es, den Besucher auf seiner individuellen Reise (= Journey) zu begleiten. Ist die Webseite gut aufgebaut, findet jeder sein passendes Angebot – diejenigen, die sich jetzt gleich entscheiden wollen, genauso wie diejenigen, die noch etwas Zeit brauchen.

Texte, Ansprache, Angebote und Blogtexte müssen dementsprechend aber angepasst werden und die unterschiedlichen Bedürfnisse erfüllen. 

Wichtig: Zeigt ein Immobilienmakler auf seiner Seite einem Verkäufer – der sich noch in der Orientierungsphase befindet – keine aussagefähigen Kundenstimmen, beispielsweise in Form von kurzen Kundenvideos oder Bewertungen, wird der Immobilienverkäufer sich wahrscheinlich anderweitig umsehen, da sein Vertrauen noch nicht gewonnen werden konnte. 

Customer-Journey bedeutet nichts anderes, als die Reise des Nutzers. Die Reise, die ein Nutzer auf der Webseite macht, aber auch die Reise vom Besucher zum Interessenten bis hin zum Kunden.

Im ersten Schritte nutzt der potenzielle Verkäufer für gewöhnlich das Angebot einer Bewertung oder eines Ratgebers, dann folgt ein Beratungsgespräch und schließlich das Einkaufsgespräch. Verläuft alles zur Zufriedenheit des Verkäufers, kommt es in der Folge dann zum Abschluss des qualifizierten Alleinauftrages. 

Erfolgsfaktor Nr. 4.: Die User Experience auf der Immobilienmakler Webseite

User Experience auf der Immobilienmakler Webseite, Heinz Bosbach

Mit der User Experience ist die Erfahrung, die ein Besucher auf Ihrer Seite macht, gemeint. Dabei kann man sehr gut aus eigenen Erfahrungen lernen: Vergegenwärtigen Sie sich eine eigene User Experience, als Sie beispielsweise das letzte Mal bei Amazon unterwegs waren.

Alternativ können Sie sich auch einfach Ihren letzten Produktkauf vor Augen führen und diesen analysieren. Reflektieren Sie Ihren letzten Autokauf oder den Erwerb einer luxuriösen Handtasche, die Sie sich nach Ihrem letzten Immobilien-Deal gegönnt haben –  wie war das für Sie?

Haben Sie sich leicht zurechtgefunden? Haben Sie schnell bekommen, was Sie wollten?

Wenn ein Verkäufer seine Immobilie verkaufen will, aber erst lange suchen muss, um geeignete Hilfe zu bekommen, wird er frustriert sein. Das nennt man dann eine schlechte Nutzererfahrung (= User Experience). Auch eine verschachtelte Webseite mit zu langen Texten, die die Zielgruppe nicht abholen, ist nicht zielführend. 

Eine Keyword-Recherche kann helfen, um herauszufinden, wonach die Zielgruppe wirklich sucht. Die passenden Keywords und Google-Suchen der Zielgruppe geben dann den groben Aufbau der Webseite vor. 

Beispiel für eine typische Google-Suche: Wie hoch ist die Maklerprovision in Stadt XY.

Die beiden Faktoren Customer Journey und User Experience sind entscheidend für den Erfolg der eigenen Webseite und stehen immer vor einem zu detailverliebten Design!

Erfolgsfaktor Nr. 5  für Immobilienmakler Webseiten: Marketing verstehen und Verantwortung übernehmen

Es gibt viele Anbieter, die für Immobilienmakler Webseiten erstellen können. Das machen sie mit jeder Menge Templates (= Vorlagen) in einem sogenannten CMS (= Content Management System), wie z.B. WordPress. Das vereinfacht durchaus den Seitenaufbau, ist am Ende aber nicht das Entscheidende. 

Erfolg einer Immobilien Makler Website

Grundlegend für den Erfolg einer Webseite ist immer das Marketing- und Zielgruppenverständnis. Und dies können Sie schlecht delegieren, wenn Sie es selbst noch nicht haben.

Deshalb sollten Sie sich erstmal ein klares Bild über Ihre Zielgruppe machen. Wenn Ihnen das Wissen fehlt, setzen Sie sich zuerst mit einem Experten zusammen, der Ihnen zu mehr Hintergrund verhilft. 

Webseitenanbieter wollen in erster Linie eine Webseite verkaufen – und das anhand ihrer simplen Vorlagen. Das geht zwar schnell, der Nachteil ist jedoch, dass sich Ihre Seite nachher mit denen von hundert anderen Immobilienmaklern gleicht. Ähnliche Texte, gleicher Aufbau, gleiche Call to Action, gleiche Videos – denn alle greifen auf das gleiche Backend zurück. 

Leider geht dadurch die Einzigartigkeit verloren und das hilft Ihnen kaum weiter. Auch das ständige Verändern oder Re-designen der eigenen Webseite hilft nicht, solange Sie nicht vorher Ihre Hausaufgaben gemacht haben. Genau dafür ist Coaching & Consulting da.

Denn das verschafft Ihnen mehr Realität über Marketing und das wiederum weist Ihnen den richtigen Weg zur perfekten Homepage.

Über den Autor: Heinz Bosbach von BOSBACH Consulting

Homepage für Immobilienmakler, Heinz Bosbach Gastartikel für ImmoElite MagazinHeinz Bosbach ist seit 30 Jahren in der Immobilienbranche tätig und hat selbst langjährige Erfahrung als Immobilienmakler. Bereits 2016 entwickelte er eine Blaupause des idealen Immobilienmaklers, die er heute in seinem führenden Coaching & Consulting Unternehmen BOSBACH Consulting GmbH in umfassenden Programmen als Dienstleistung anbietet. Schwerpunkte sind die zentralen Geschäftsbereiche, wie zum Beispiel die Objektakquise, der Einkauf und der Verkauf von Immobilienmaklern. Er prägte den Begriff des Immobilienmaklers mit WOW-Faktor und animiert Immobilienmakler dazu, mehr “Am” statt “IM” zu arbeiten. 

 

Vielleicht gefällt dir auch

Antwort verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.